Griechenland verlangt 5 Millionen Euro pro Glücksspiel-Lizenz

139
September 17th, 2018
Zurück Griechenland verlangt 5 Millionen Euro pro Glücksspiel-Lizenz

Wer in Griechenland Wetten möchte, muss heutzutage tief in die Tasche greifen, weil die staatlichen Behörden neue Vorschriften für Online-Glücksspiele erlassen haben und die Betreiber auffordern, unglaubliche 5 Millionen Euro zu zahlen, bevor sie eine Sportwetten- und iGaming-Lizenz erwerben können. Um genau zu sein: Das griechische Finanzministerium hat erklärt, dass Internet-Sportwetten-Lizenzen in Zukunft 4 Millionen Euro kosten werden, dazu kommen noch 1 Million Euro für andere Online-Gaming-Dienste.

Wenn man als Betreiber in Griechenland eine Online-Lizenz beantragen will, muss man zunächst eine Anzahlung von 500.000 € leisten, um das Antragsverfahren einzuleiten. Darüber hinaus müssen die Unternehmen nachweisen, dass sie eine Lizenz in einem anderen EU-Land besitzen. Betreiber, die auf einer schwarzen Liste stehen, können keine Verlängerung beantragen. Neu ausgestellte Genehmigungen werden mit einer Laufzeit von fünf Jahren vergeben.

Flexible Steuern für neue Betreiber

Eine der führenden Glücksspielunternehmen auf dem Markt ist GVC Holdings. Im Januar 2018 hat eine Tochtergesellschaft des Unternehmens bekannt gegeben, dass ihre Geschäftstätigkeit während einer temporären Lizenz eine Steuerprüfung unterzogen wurde. Die Inspektion bezieht sich auf Aktivitäten zwischen 2010 und 2011, für die das Unternehmen nun 186,8 Mio. € zahlen muss. In diesem Zeitraum war das Unternehmen im Besitz von Sportingbet war.

"500.000 Euro, um das Bewerbungsverfahren zu starten".

Positiv zu vermerken ist, dass Betreiber, die ihre Lizenzen nach den neuen Vorschriften beantragen und erhalten, von einem variablen Steuersystem profitieren können. Die Behörden wollen keine Gewinne unter 100 € besteuern, aber wenn die Summe des Gesamt-Gewinns zwischen 100 € und 500 € liegt, wird er mit einem Steuersatz von 15 % besteuert. Darüber hinaus wird jeder Gewinn über 500 € mit einem Steuersatz von 20% versehen.

Die neuen Vorschriften sind letztlich das Ergebnis mehrerer Anhörungen. Das Ministerium erwartet allerdings weitere Stellungnahmen von verschiedenen Glücksspielunternehmen, Anwaltskammern, juristischen Personen, Regulierungsbehörden und öffentlichen Diensten. Am 10. Oktober sollen die weiteren Ergebnisse dann diskutiert werden.

Quelle: “Greek licences will cost up to €5m under new regulations”, igamingbusiness.com, 11. September 2018.

“Die Einleitung des Antragsverfahren kostet bereits 500.000 Euro.”

Allgemeine Neuigkeiten zu Thema Glücksspiel Gesetze und Gesellschaft
zurück zu den Artikeln
Play now and win big at Las Vegas USA!

Suche

Suchergebnisse

Forum

Casinos

Spiele

Nachrichten

No Results

Sprache wählen

Deutsch Deutsch

Zeige es nicht nochmal

Share on Facebook

Share on Twitter

Share