Blackjack-Varianten von Microgaming

Hi-low-euro

Um als Legende zu gelten, muss man über eine lange und erfolgreiche Geschichte verfügen. Microgaming Software kann ohne jeden Zweifel als legendär bezeichnet werden. Sie waren einer der absoluten Pioniere im Bereich des Online Glücksspiels. Das erste Online Casino der Welt stammte von diesem Entwickler, der seit 1994 aktiv ist.

Microgaming liefert nach wie vor eine große Vielfalt an Spielen an und insbesondere beim Angebot von Blackjack-Varianten kann ihnen wohl keiner das Wasser reichen. Es gibt zwei Kategorien von Blackjack Spielen: Standard und Gold. Die Gold Serie zeichnet sich durch einen schnelleren Spielablauf und höhere Einsatzlimits aus. Außerdem sind die Grafiken und Animationen gegenüber der Standard Version verbessert worden, was für eine realistischere Atmosphäre sorgt.

Classic Blackjack

Dieses Spiel ist das klassische Original. Classic Blackjack ist die ideale Wahl für alle traditionellen Spieler. Insbesondere Neulinge können sich hier mit den Grundregeln des Spiels vertraut machen.

Der Dealer spielt bis zu 17 Punkten. Ein Blackjack besteht aus einem Ass und einer 10 oder einer Bildkarte (J, Q oder K). . Die Karten können gesplittet werden, wenn man zu Beginn zwei gleiche Karten erhält. Bei einer Summe von 9, 10 oder 11 bei den ersten beiden Karten kann man seinen Einsatz noch einmal verdoppeln, bevor weitergespielt wird.

Anzahl an Kartendecks 1
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Ja
Versicherung Ja

Atlantic City Blackjack

Um in den Genuss dieses Spiels zu kommen, muss man sich nicht auf den langen Weg nach New Jersey machen. Atlantic City Blackjack ist dem Classic Blackjack sehr ähnlich, nur die erste Karte des Dealers wird hierbei verdeckt gegeben. Wenn die offene Karte eine 10 oder ein Ass ist, überprüft der Dealer vor Beginn des Spiels, ob er einen Blackjack hat. Er muss danach bis zur Punktzahl von 17 weitere Karten ziehen. Wenn der Dealer ein Ass hat, darf der Spieler nicht aufgeben, andererseits kann man seinen Einsatz zur Hälfte zurückerhalten, wenn man nach dem Blick auf seine ersten beiden Karten diese lieber wieder ablegen möchte. Wenn man weiterspielt, kann man insgesamt maximal 9 Karten ziehen, solange man die 21 Punkte nicht überschreitet.

Verdoppeln kann man nach den ersten zwei Karten auch nach einem Split, außer wenn bereits ein Blackjack vorliegt.

Da man auch nach dem Aufteilen eines Paars noch weiter Teilen kann, kann man mit maximal vier Händen gleichzeitig spielen. Auch Asse können aufgeteilt werden, allerdings wird danach nur eine Karte ausgegeben und es können keine weiteren gezogen werden.

Anzahl an Kartendecks 8
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen 2
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Ja
Versicherung Ja

Bonus Blackjack

bonus-blackjack-Microgaming

Wer nimmt nicht gerne einen Bonus mit? Weitere Gewinnmöglichkeiten bietet diese Form von Blackjack, bei der man einen zusätzlichen Einsatz auf eine von drei Bonuswetten platzieren kann. Dabei sollte man sich als Spieler einer Reihe von Zusatzregeln bewusst sein, die sich vom normalen Blackjack unterscheiden. Der Dealer zieht auch bei einer weichen 17 (mit Ass) eine weitere Karte und man darf nicht aufgeben.

Man kann seine Karten bis zu 3 Mal teilen, außer im Fall von Assen, die nur beim ersten mal geteilt werden können. Wenn man auf geteilte Asse eine 10 zieht, ist dies kein Blackjack sondern zählt als normale 21 Punkte.

Verdoppeln kann man nach den ersten beiden ausgeteilten Karten oder nach dem Aufteilen. Der Einsatz nach dem Verdoppeln beträgt 50% des Grundeinsatzes.

Versicherungen sind nicht möglich, außer nach einem Verdoppeln oder einem Split. Wenn der Dealer keinen Blackjack erhält, verliert man die Versicherung.

*Bonus-Auszahlungen betragen 5:2, wenn die ersten beiden Karten das gleiche Symbol haben, 25:1 wenn die ersten beiden Karten Bube und Ass eines Symbols sind und 50:, wenn die ersten beiden Karten Bube und Ass von Pik sind.

Anzahl an Kartendecks 2
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1 - *Weitere Auszahlungen bei Bonuswetten.
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Nein
Versicherung Ja

Big Five Blackjack

Es wird Zeit für mehr Karten auf dem Tisch! Bei dieser Version von Blackjack werden die Karten aus 5 vermischten Decks gezogen. Der Dealer zieht auch bei einer weichen 17 (mit Ass) noch eine Karte. Doppelte Karten können bis zu 3 Mal aufgeteilt werden, nur Asse dürfen nur einmal gesplittet werden. Nach dem Teilen ist eine Kombination aus Ass und und 10 kein Blackjack mehr, sondern nur eine normale 21-Punkte-Hand. Wenn der Dealer ein Ass hält, kann man für die erste Hand eine Versicherung kaufen.

Aufgeben ist gestattet und bedeutet, dass man 50% seines Einsatzes zurückerhält. Seinen Einsatz verdoppeln kann man nach dem Ausgeben der ersten beiden Karten oder dem Aufteilen. Das Verdoppeln nach einem Blackjack ist nicht möglich.

Anzahl an Kartendecks 5
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Ja
Versicherung Ja

Double Exposure Blackjack

Bei diesem Spiel gibt es keine Geheimnisse. Der Dealer zeigt alles was er hat von Anfang an. Das bedeutet, dass alle Karten des Dealers offen liegen und man seine Strategie daran anpassen kann. Das ist ein großer Vorteil für den Spieler, die Auszahlungen sind dafür schlechter. Bei diesem Spiel zieht der Dealer auch bei einer weichen 17 (mit Ass) noch eine Karte und der Spieler kann seine Hand zwei Mal spliten. Das gilt auch für Asse, allerdings kann hier nur noch eine Karte nach dem Split gezogen werden.

Verdoppeln ist möglich, wenn die ersten beiden Karten 9, 10 oder 11 Punkte betragen, allerdings nicht bei einem Blackjack. Aufgeben ist nicht möglich. Wichtig ist noch, dass bei Unentschieden fast immer der Dealer gewinnt, nur ein Blackjack bringt dir bei Gleichstand den Gewinn ein.

Anzahl an Kartendecks 8
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers  
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Nein
Versicherung Ja
EuropeanBlackjackMicrogaming

European Blackjack

Ursprünglich nur ein Favorit in Europa ist diese Version mittlerweile ein weltweiter Erfolg. Europäisches Blackjack wird mit 8 Decks gespielt. Der Dealer zieht bei 17 keine weitere Karte und alle Pärchen inklusive Assen können geteilt werden. Wenn auf aufgeteilte Asse eine 10 gezogen wird, zählt dies als 21 und nicht als Blackjack.

Man kann hierbei nicht aufgeben, das Verdoppeln ist bei einer Punktzahl von 9, 10 oder 11 Punkten möglich, sofern erst 2 Karten ausgegeben sind.

Anzahl an Kartendecks 8
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Nein
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Nein
Versicherung Ja

Hi Lo 13 European Blackjack

Ganz ähnlich dem European Blackjack wird dieses Spiel gespielt, allerdings gibt es einen Unterschied: Man kann zusätzlich noch eine Bonuswette abgeben und darauf tippen, welche Summe die ersten beiden Karten haben werden.

Du kannst darauf wetten, ob die Summe deiner ersten beiden Karten höher als 13 Punkte, niedriger als 13 Punkte oder genau 13 Punkte betragen wird. Die entsprechenden Auszahlungen sind 1:1 für die ersten beiden Optionen und 10:1 für die letzte.

Anzahl an Kartendecks 8
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 200 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1 *Weitere Auszahlungen bei Nebenwetten
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Ja
Versicherung Ja

High Streak European Blackjack

Der Unterschied zum traditionellen Classic European Blackjack besteht darin, dass es eine High Streak Nebenwette gibt, die eine zusätzliche Gewinnoption bietet. Das funktioniert folgendermaßen:

Du gewinnst bis zu 10 Mal deinen Einsatz, wenn du mehrere Runden in Folge gewinnst und darauf auch wettest. Nach jedem Gewinn erhöht sich die Auszahlungsquote. Die maximale Wette beträgt 200 Münzen und ausgezahlt wird nach dem zweiten Gewinn: 1:1, nach dem dritten: 2:1, nach dem vierten: 5:1 und nach dem fünften 10:1.

Anzahl an Kartendecks 8
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 200 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1 – *weitere Auszahlungen bei Bonuswetten  
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Nein
Asse teilen Ja – draw permitted
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Ja
Versicherung Ja
Perfect-Pairs_Logo

Perfect Pairs European Blackjack

Hier geht es um eine Kombination aus Können und Glück. Grundlage ist auch hier das klassische Europäische Blackjack. Der Dealer zieht ab 17 Punkten (auch mit Ass) keine weitere Karte mehr. Verdoppeln kann man bei 9, 10 oder 11 Punkten, aufgeben kann man nicht.

Und hier kommt nun das Glück ins Spiel. Du kannst eine Zusatzwette darauf abgeben, dass du eines von 3 unterschiedlichen Paaren als erste Karten ausgeteilt bekommst. Ein „Perfect Pair“ ist eine Kombination aus zwei gleichen Karten (gleiches Karten-Symbol und gleiche Zahl/Spielsymbol) und zahlt 30:1. Ein Paar mit gleicher Farbe und zahlt 15:1 und ein Paar von gleicher Zahl aber unterschiedlichem Symbol zahlt 7:1..

Anzahl an Kartendecks 1
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1, *weitere Auszahlungen bei Nebenwetten
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Nein
Asse teilen Ja – Unenteschieden möglich
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Ja
Versicherung Ja

Pontoon

Diese Variante ist besonders in England beliebt und bedarf ein wenig Übung. Es gibt zwei besondere Begriffe, die man für dieses Spiel kennen muss: twist bedeutet, dass man noch eine Karte zieht und stick entspricht dem „Halten“, also keine weitere Karte mehr für den Spieler. Der Dealer erhält zwei verdeckte Karten und schaut dann nach, ob er eine Gewinn-Hand hat, was das Spiel sofort beendet. Ansonsten muss der Spieler weitere Karten ziehen, wenn er weniger als 15 Punkte hat und kann bei 2, 3 oder 4 eine weitere Karte für den erneuten Grundeinsatz kaufen.

Erneutes Teilen ist einmal möglich und kostet einen Grundeinsatz. Werden Asse geteilt und eine 10 wird gezogen, gilt dies als Pontoon (Blackjack).

Die beste Hand ist der so genannte a Five Card Trick: Dafür muss man 5 Karten kaufen, ohne 21 Punkte zu überziehen. Ein Pontoon entspricht einem Blackjack (Ass und 10 Punkte). Darauf folgen 4 Karten oder weniger mit insgesamt 21 Punkten oder weniger oder eine Starthand mit weniger als 21 Punkten. .

Anzahl an Kartendecks 8
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 200 Münzen
Auszahlung Pontoon oder Five Card Trick 2:1 – Gewinne ohne Blackjack 1:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Keine, beide verdeckt
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Nein
Aufgeben Nein
Versicherung Nein

Spanish Blackjack

Hola und willkommen bei der spanischen Version von Blackjack. Bei dieser Variante werden alle 10er aus den Decks verbannt, was es deutlich schwerer macht, einen Blackjack zu erhalten. Aber das macht das Spiel in diesem Fall wesentlich interessanter. Außerdem gibt es dafür noch mehr andere Sonderzahlungen. Der Dealer zieht auch bei 17 Punkten noch eine Karte, wenn ein Ass beteiligt ist und man kann bis zu 3 Mal seine Karten splitten. Verdoppeln kann man immer, auch nach dem Teilen, unabhängig von der Punktzahl. Nur bei einem Blackjack ist das Spiel immer vorbei. Beim Aufgeben bekommst du deinen halben Einsatz zurück und die Versicherung kostet soviel wie dein Grundeinsatz.

*Weitere Auszahlungs gibt es für folgende Errungenschaften: 5 Karten 3:2, 6 Karten 2:1, 7 oder mehr Karten 3:1, 6/7/8 oder 7/7/7 von verschiedenen Symbolen: 2:1 6/7/8 oder 7/7/7 vom gleichen Symbol: 3:2 6/7/8 oder 7/7/7 von Pik: 3:1. Besonders große Auszahlungen für 7/7/7, wenn auch der Dealer eine 7 offen liegen hat: 50:1.

Anzahl an Kartendecks 8
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Versicherung 2:1 - * weitere Auszahlungen für bestimmte Kombinationen
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Ja
Versicherung Ja
superfun-21-sh-gold

Super Fun 21 Blackjack

Dieses Spiel macht wirklich super viel Spaß, denn es gibt gleich die Option auf 2 Bonus Auszahlungen. Der Dealer zieht bei jeder Form von 17 Punkten keine Karte mehr. Teilen kann man nur bei ungleichen Paaren mit insgesamt 10 Punkten und Asse können nicht erneut geteilt werden. Ansonsten kann man aber bis zu 4 Hände gleichzeitig spielen, wenn man mehrfach teilt..

Verdoppeln kann man auch nach dem Teilen von Assen und natürlich allen anderen Karten. Eine Versicherung kostet den Grundeinsatz und Aufgeben bringt dir die Hälfte deines Einsatzes zurück. Wenn du mit 6 Karten weniger als 20 Punkte erhältst, gewinnst du unabhängig von der Hand des Dealers..

*Weitere Auszahlungen gibt es für: Blackjack in Karo 2:1, 21 Punkte mit mindestens 6 Karten 2:1.

Anzahl an Kartendecks 1
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1 * weitere Auszahlungen bei bestimmten Kombinationen
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Ja
Versicherung Ja

Triple 7s Blackjack

Bei dieser Form von Blackjack mit einem progressiven Jackpot gibt es gleich 5 Zusatzoptionen zu gewinnen. Wenn du auf der Jagd nach großen Jackpots bist, ist das genau dein Spiel. Es wird exklusiv von Microgaming angeboten. Das Spiel unterscheidet sich von anderen Varianten, weil man zwangsläufig zu einem Bonuseinsatz von 1 Euro verfplichtet wird. Der Dealer zieht bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass) keine weitere Karte mehr und als Spieler kann man seine Karten (auch Asse) teilen, wenn man zwei Gleiche zu Beginn erhölt. Erneutes Teilen ist nicht möglich. Wenn auf geteilte Asse eine 10 gezogen wird, zählt dies als 21 Punkte, aber nicht als Blackjack. Verdoppeln kann man nur bei 9, 10 oder 11 Punkten und nur bevor man gegebenenfalls splittet.

*Zusätzliche Auszahlungen gibt es wie folgt (immer bezogen auf die ersten Karten) - eine 7 jeglichen Symboles 5:1 , zwei 7er ungleichen Symbols: 25:1, zwei 7er eines Symbols: 50:1, drei 7er unterschiedlichen Symbols: 250:1, drei 7er gleichen Symbols: 1000:1, drei 7er von Pik bringen den progressiven Jackpot.

Anzahl an Kartendecks 1
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 500 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Nein
Asse teilen Ja – Unentschieden möglich
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Ja
Versicherung Ja
vegas-single-deck-mgs_b

Vegas Downtown Blackjack

Spiele wie in Las Vegas bei diesem Klassiker. Hier ist vielles wie beim klassischen Blackjack, allerdings wird mit 2 Decks gespielt. Der Dealer zieht bei einer weichen 17 (mit Ass) erneut und man kann bis zu vier Mal seine Karten aufteilen. Nach dem Splitten von Assen wird nur eine Karte erneut gezogen und wenn dies eine 10 ist, zählt dies nicht als Blackjack, sondern als normale 21. Verdoppeln kann man immer, auch nach dem Teilen, nur nicht, wenn bereits ein Blackjack vorliegt.

Anzahl an Kartendecks 2
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 200 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Nein
Versicherung Ja

Vegas Single Deck Blackjack

Viel simpler als bei dieser Variante geht es nicht. Gespielt wird mit einem Deck und es gelten die klassischen Blackjackregeln. Der Dealer zieht bei einer weichen 17 (mit Ass) erneut, man kann einmal seine Karten aufteilen und wenn es sich um Asse handelt, wird danach nur noch eine Karte gegeben. Wenn dies eine 10 ist, gilt die Hand nicht als Blackjack, sondern als normale 21 Punkte.

 

Verdoppeln bei on 9, 10 or 11 total point value only. Einsatzhöhe equal to original bet for Verdoppeln bei and Versicherung.

Anzahl an Kartendecks 1
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 200 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei harter 17 (ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Nein
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei 9-10 -A
Aufgeben Nein
Versicherung Ja

Vegas Strip Blackjack

Im gegensatz zum Downtown Blackjack ist diese Variante nach dem Stip von Vegas benannt und verwendet 4 Decks. Der Dealer zieht bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass) keine weitere Karte mehr und man kann bis zu 4 mal seine Karten aufteilen, das gilt auch für Asse. Wird auf ein Ass nach dem teilen eine 10 gezogen, gilt dies nicht als Blackjack, sondern als 21 Punkte. Verdoppeln kann man nur vor dem Aufteilen und nicht bei einem Blackjack.

Anzahl an Kartendecks 4
Einsatzhöhe Mindestens 1 Münze/max 200 Münzen
Auszahlung Blackjack 3:2 – Gewinne ohne Blackjack 1:1 – Versicherung 2:1
Dealer zieht keine Karte mehr Bei 17 Punkten (mit oder ohne Ass)
Anzahl offener Ausgangskarten des Dealers Eine
Teilen Ja
Erneutes Teilen Ja
Asse teilen Ja
Verdoppeln bei Immer
Aufgeben Nein
Versicherung Ja
Latest Casino Bonuses profile image Latest Casino Bonuses LCB Reviewer - zuletzt aktualisiert am 2022-03-11
zurück zu den Artikeln

Aktivitäten in den letzten 24 Stunden auf LCB

Melde dich heute noch an und werde für deine Aktivität belohnt

Du erhältst sofort vollen Zugang zu unserem Casino Forum und Chat und erhältst jeden Monat neu unsere Newsletter mit exklusiven Bonus und Neuigkeiten.

Gib deinen Namen ein

Gib deine E-Mail Adresse ein

Melde dich sofort mit deinem Social Media Konto an

Suche

Suchergebnisse

Forum

Casinos

Spiele

Nachrichten

No Results

Sprache wählen

English English Deutsch Deutsch

Zeige es nicht nochmal

Share on Facebook

Share on Twitter

Share