Endorphina entfernt Maori Spielautomat aus seinem Angebot

197
March 18th, 2017
Zurück Endorphina entfernt Maori Spielautomat aus seinem Angebot

Der bekannte tschechische Software Entwickler Endorphina hat einen Spielautomaten aus seinem Portfolio genommen, der die Kultur der neuseeländischen Ureinwohner, der Maoris, zum Thema hatte. Das Spiel ist in den entsprechenden Casinos nicht mehr zu finden. Das Unternehmen hat sich zu diesem Schritt entschieden, nachdem es aus Neuseeland und insbesondere von verschiedenen Stammesvertretern Kritik gehagelt hatte. Das Verwenden der traditionellen Symbole und die Darstellung der Kultur in dem Spiel war als beleidigend wahrgenommen worden. Zudem ging es um die unautorisierte Verwendung von geistigem Eigentum. Hapei to Hauora, eine Maori-Non-Profit Organisation aus dem Gesundheitswesen mit Sitz in Auckland forderte die Löschung des Spiels aus den öffentlichen Angeboten und eine offizielle Entschuldigung.

Der Maori Spielautomat war im Dezember 2016 veröffentlicht worden und sollte „das kulturelle Erbe Neuseelands feiern“. Die Entwicklung des Spiels hat mehrere Monat gedauert, um eine ansprechende Gestaltung und die Features des Spiels umzusetzen. Bei vielen Spielern weltweit ist der Automat sehr positiv aufgenommen worden. Auf 5 Walzen mit 9 Gewinnlinien werden verschiedene Symbole aus der Welt der Maori gezeigt, hinzu kommen Wilds und Scatters, mit denen man Freispiele gewinnen kann. Bei einem Bonusspiel geht es um den Hakka, einen traditionellen Tanz der Maori und diverse animierte Figuren stellen die Ureinwohner des Insel-Staates dar. Endorphina ist nun dem Wunsch von Hapei te Hauora nachgekommen und hat den Spielautomaten aus seinem aktiven Angebot entfernt. Zudem gibt es ein offizielles Statement, indem das Unternehmen Stellung zu dem Vorfall nimmt und seine Entscheidung erklärt:

„Unsere Intention bei dem Maori-Spiel und bei allen anderen Spielen, die sich mit bestimmten Kulturen beschäftigen, ist es, das Wissen über diese Kulturen zu erweitern und die Offenheit und das Verständnis der Menschen untereinander zu fördern. Unsere Spiele sollen die Menschen unterhalten und wir möchten ihnen dabei die Möglichkeit geben, in fremde Welten und Realitäten zu reisen, ohne ihr Zuhause dabei verlassen zu müssen. Außerdem möchten wir einem breiten Publikum ermöglichen, die Welt zu erforschen und neue Länder zu entdecken, auch wenn nicht jeder das Glück hat, sich solche Reisen in der Realität zu reisen und die Welt mit eigenen Augen zu sehen.“

„Wenn wir ein Spiel erstellen, das sich mit einer speziellen Kultur beschäftigt, möchten wir vermeiden, dass sich, die Menschen, die zu dieser Kultur gehören oder etwas damit verbinden, angegriffen fühlen. Vielmehr wollen wir andere Spieler ansprechen und ihnen einen Einblick in die verschiedenen Kulturen geben – sowohl in solche, die heute tatsächlich existieren, aber auch in andere, wie bei unserem Uratu Automaten. Das Spiel wurde weltweit positiv aufgenommen, doch auch aus Armenien erreichte uns positives Feedback von lokalen Spielern. Wenn uns aus der Region, mit dem sich das Spiel beschäftigt, positive Rückmeldungen erreichen, ist das für uns Entwickler die beste Form an Anerkennung, die wir uns wünschen können.“

„Dem Team von Endorphina möchte sich aufrichtig für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und hat bereits eine entsprechende Mitteilung an die offiziellen Vertreter der Maori gesendet. Eine Beleidigung der Maori war niemals unserer Intention. Ein kulturelles Missverständnis dieser Art war von uns nicht beabsichtigt.“

“Unsere Intention bei Spielen, die sich mit bestimmten Kulturen beschäftigen, ist es, das Wissen über diese Kulturen zu erweitern ”

zurück zu den Artikeln
Canadian players welcome at Slots.lv

Suche

Suchergebnisse

Sprache wählen

Deutsch Deutsch

Zeige es nicht nochmal

Teilen auf Facebook

Teilen auf Twitter

Teilen