Sollte ich PayPal oder Paysafecard in Online-Casinos verwenden?

Kennst du das? Du fragst dich, welche Einzahlungsmethode die bessere ist und schwankst zwischen PayPal und Paysafecard…Beide Methoden sind sehr beliebt und bieten eine Reihe von Vorteilen, die dein Spielerlebnis verbessern können. Da sie von so gut wie allen in Deutschland lizenzierten Glücksspielanbietern unterstützt werden, ist es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Ihre große Verfügbarkeit macht sie zur ersten Wahl für Spielerinnen und Spieler auf der ganzen Welt, und die einfache Anwendung übertrifft so manche andere Option bei weitem. Wenn du zu den vielen Online-Casino-Fans gehörst, die sich nicht zwischen diesen Optionen entscheiden können, wollen wir dir helfen, eine Entscheidung zu treffen. Wir hoffen, dass wir dir eine wichtige Frage beantworten können – Sollte ich PayPal oder PaysafeCard in Online-Casinos verwenden?

Über PayPal und Paysafecard

paypal (2)PayPal und Paysafecard sind derzeit mit Abstand zwei der beliebtesten Zahlungsoptionen in Online-Casinos. Der Hauptgrund dafür ist offensichtlich. Sie sind etabliert und weit verbreitet. So ist es besonders bequem, sie zu nutzen. Ein weiterer Grund für die wachsende Beliebtheit von Online-Glücksspielen ist das gestiegene Bedürfnis der Menschen nach Privatsphäre. Anders als bei Bankkarten müssen die Spieler/innen bei diesen Methoden keine persönlichen Daten an den Anbieter weitergeben. Die Methoden gewähren den Menschen Anonymität, ein Gut, das heutzutage nur noch schwer zu finden ist. Trotz ihrer Gemeinsamkeiten unterscheiden sich diese Methoden stark voneinander. Im weiteren Verlauf dieses Textes werden wir sehen, wie.

 

 

Die meisten Menschen sind mit PayPal vertraut. Der Finanzdienstleister ist in allen Teilen der Welt bekannt, und das aus gutem Grund! Seit seiner Einführung im Jahr 1998 hat er die Welt im Sturm erobert. Der Grund für den durchschlagenden Erfolg von PayPal war die starke Nachfrage nach einem solchen Service. Damals waren eWallets viel, viel seltener als heute. Die Menschen brauchten einen Service, bei dem sie ihre persönlichen Bankdaten bei Online-Transaktionen nicht angeben mussten, und diese Zahlungsoption erfüllte dieses Bedürfnis gleich zehnfach! In Kombination mit der erstklassigen Sicherheit und der Unterstützung beliebter Zahlungsmethoden war das eWallet sofort ein Hit bei den Online-Käufern.

Im Laufe der Jahre gab es verschiedene Produkte des Unternehmens, wobei das eWallet der größte Erfolg wurde. Während viele Konkurrenten wie Neteller, Skrill und MuchBetter in den kommenden Jahren auf den Plan traten, gelang es PayPal, seinen Thron zu verteidigen. Es ist nicht schwer zu erraten, warum PayPal für die meisten Menschen die erste Wahl blieb. Es war zu diesem Zeitpunkt nicht nur gut etabliert, sondern bot auch eine unglaubliche Sicherheit und eine halsbrecherische Verarbeitungsgeschwindigkeit! Die Spieler wussten, dass sie sich auf den Dienst verlassen konnten und nutzten ihn noch lange nachdem eWallets zur Norm wurden.

Der große Erfolg führte allerdings nicht dazu, dass man sich auf den Lorbeeren ausruhte. Mit der Zeit arbeitete PayPal mit großen Namen wie MasterCard zusammen, um sein Angebot zu erweitern. Dank dieser Partnerschaft konnten PayPal Kunden sowohl ihre Wallet als auch ihre Karte für alle möglichen Einkäufe nutzen! Später wurden Dienste wie PayPal connect eingeführt, und sogar dem Hype um Kryptowährungen wurde man mit einer Funktion zur Verarbeitung digitaler Währungen gerecht! Wie du dir vorstellen kannst, hat das die Popularität von PayPal zusätzlich erhöht. Wenn du ein Krypto-Fan bist, kannst du Bitcoin,EthereumBitcoin CashLitecoin, und verschiedene andere Kryptowährungen für verschiedene Transaktionen direkt über deine eWallet verwenden!

Nach einem Blick auf die Geschichte von PayPal wird klar, warum es sich um eine so beliebte Option im Online-Casino-Bereich handelt. Der einfache Zugangschnelle Transaktionen und vielfältige Zahlungslösungen machen es zu einer sehr bequemen Methode, die sowohl für Betreiber als auch für Spieler perfekt funktioniert!

Die andere Zahlungsmethode, über die wir in diesem Text sprechen wollen, ist Paysafecard. Sie wurde im Jahr 2000 von der Paysafe Group auf den Markt gebracht und hat schnell eine große Anhängerschaft gewonnen. Der Grund für den großen Erfolg der Prepaid-Karte ist ziemlich einfach. Da in den frühen 2000er Jahren das Online-Shopping immer beliebter wurde, brauchten die Menschen eine sichere Möglichkeit, um im Internet einzukaufen. Leider waren Betrügereien und andere zwielichtige Geschäfte zu dieser Zeit weit verbreitet, weshalb die Anonymität von Paysafe von so vielen Nutzern geschätzt wurde!

Natürlich war der Dienst viel mehr als nur eine Methode, um private Informationen sicher zu halten. Paysafecard einfach zu nutzen und verfügt über eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und günstige Gebühren! Zusammen mit dem Erfolg anderer Finanzdienstleistungen des Unternehmens wurde auch Paysafecard immer besser, indem man sich die Erfahrungen der Schwesterprodukte Skrill und Neteller zunutze machte. Schon bald nach dem ersten Erfolg verbreitete sich der Dienst in ganz Europa wie ein Lauffeuer! Paysafe wurde zu einer beliebten Online-Zahlungsoption in Ländern wie Deutschland, Schweiz, Griechenland, den Niederlanden, und vielen mehr! Wie zu erwarten, wurde es später auch ein globaler Erfolg mit Kunden aus Kanada, den USA, Mexico, der Turkei und anderen Ländern.

Paysafecard ist wahrscheinlich am bekanntesten für seinen Prepaid-Kartenservice, aber das Unternehmen bietet noch eine Vielzahl an weiteren Produkten an, die für alle Arten von Online-Transaktionen genutzt werden können. Neben der Prepaid-Karte gibt es auch ein eWallet und die PaysafeCreditCard. Das eWallet mit dem Namen MyPaysafecard ist eine hervorragende Alternative für Spieler, die ihren Dienst mit einer Vielzahl von anderen Zahlungsoptionen verbinden wollen. Die Kreditkarte ist eine Zusammenarbeit zwischen Paysafe und MasterCard und funktioniert genauso wie man es von anderen Bankkarten kennt.

Wie funktionieren die beiden Methoden

paysafecard (3)Das Loslegen mit PayPal ist mit etwas Aufwand verbunden, aber im Vergleich zu anderen Zahlungsoptionen auch nicht schwerer. Um ein Konto zu erstellen, musst du entweder die offizielle PayPal-Website besuchen oder die spezielle App herunterladen. Sobald du das getan hast, klickst du auf den Anmeldebutton und füllst das Anmeldeformular mit deinen Daten aus. Dazu gehören deine Telefonnummer, Adresse, E-Mail und mehr. Da der Dienst Sicherheit sehr ernst nimmt, musst du auch deine Identität verifizieren. Dazu musst du ein gültiges Ausweisdokument vorlegen, z.B. einen amtlichen Ausweis oder einen Reisepass.

 

 

Wenn dein Konto eingerichtet und verifiziert ist, musst du deine neue eWallet mit einem bestehenden Zahlungsmittel verbinden. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Zahlungsoptionen dafür verfügbar sind, du kannst also ohne Probleme deine Bankkarte hinzufügen! Es ist wichtig zu wissen, dass für die verschiedenen Zahlungsmethoden unterschiedliche Gebühren anfallen. Wenn du Banküberweisungen nutzen willst, sollten aber keine Gebühren für dich anfallen. Wenn du eine Kreditkarte verwendest, werden 2,5 % Gebühren berechnet! Bevor du dich für eine Methode entscheidest, solltest du dir die damit verbundenen Gebühren ansehen.

Da es bei Paysafe mehrere Optionen zur Zahlung gibt, sind die Dinge etwas komplexer. Die meisten Nutzer werden den traditionellen Weg über eine Prepaid-Karte gehen, was in der Regel nicht allzu viel Aufwand bedeutet. Um einen Prepaid-Gutschein für die Paysafecard zu erhalten, kannst du zu einem lokalen Händler gehen oder online nach einem suchen. Wähle eine Karte aus, die in dein Budget passt, und schon bist du fertig! Es gibt Karten in unterschiedlichen Werten, du hast also viele Möglichkeiten. Wenn du dir Sorgen wegen der Umrechnungsgebühren machst, wird es dich freuen zu hören, dass es diese Prepaid-Karten in verschiedenen Währungen gibt. Dazu gehören: US Dollar,Kanadischer Dollar,EuroUK Pfund, und ein paar Kryptowährungen!

Eine weitere Option bei Paysafe ist das Einrichten einer MyPaysafecard, eine Option ähnlich wie eine eWallet. Im Wesentlichen musst du dafür ein Konto mit deinen persönlichen Daten einrichten und kannst dann deine Karte über verschiedene Wege aufladen. Auch wenn es am Anfang lästig erscheint, ist es danach äußerst praktisch und darum die Mühe oft wert.

Zu guter Letzt kannst du auch eine Paysafecard Mastercard beantragen. Im Gegensatz zu den anderen Paysafe-Optionen ist das eher der oldschool Weg. Dank einer Partnerschaft mit MasterCard kannst du einfach deine Hausbank oder ein anderes Finanzinstitut besuchen, um eine Mastercard zu bekommen. Sobald du eine passende Bank gefunden hast, musst du ein Antragsformular mit deinen persönlichen Daten ausfüllen und einen Identitätsnachweis vorlegen. Ein amtlicher Personalausweis oder Reisepass sollte genügen, aber manchmal werden zusätzliche Dokumente verlangt. Wenn du alles eingereicht hast, musst du ein paar Tage warten, bis die Bank den Antrag genehmigt und die Karte ausstellt. Wenn das erledigt ist, kannst du deine Karte bei der Bank abholen oder sie dir per Post zuschicken lassen.

Bei der Nutzung der Paysafe-Optionen werden die Prepaid Karten mit einem 16-stelligen PIN-Code gsichert, den du beim Kauf der Karte erhältst. Du brauchst diesen Code, um bei den Online-Glücksspielanbietern deiner Wahl einzuzahlen, also halte ihn für alle Fälle bereit.

Nutzung von PayPal und Paysafecard in Online Casinos

PayPal und Paysafecard sind zwei unglaublich beliebte Zahlungsoptionen. Sie sind in Hunderten von Online-Casinos verfügbar und bieten den Spielern eine große Auswahl an erstklassigen Casinos! Mit diesen Optionen brauchst du nur noch ein Konto einzurichten und kannst mit deiner bevorzugten Zahlungsmethode spielen!

Bei einem Online-Casino mit PayPal einzuzahlen ist ziemlich einfach. Hier sind die Schritte, die du befolgen musst:

  1. Suche nach dem PayPal-Logo in der Liste der Zahlungsmethoden/Einzahlungsmethoden auf der Casino-Kassen-/Banking-Seite.
  2. Klicke oder tippe darauf. Es erscheint ein neues Pop-up-Fenster. 
  3. Logge dich mit deinen Zugangsdaten in dein eWallet-Konto ein. 
  4. Gebe den Betrag ein, den du im Casino einzahlen möchtest. 
  5. Wenn die Authentifizierung abgeschlossen ist, bestätige deine Transaktion. 
  6. Sobald du die Transaktion bestätigt hast, wird das Geld sofort auf deinem Casinoguthaben erscheinen. 

Auszahlungen mit PayPal unterscheiden sich nicht großartig von Einzahlungen. Es sind die gleichen Schritte wie oben, nur gibt es ein paar kleinere Anpassungen. Der Auszahlungsprozess bei PayPal ist einer der schnellsten, die du finden kannst! Da es sich um eine eWallet handelt, erfolgen die meisten Abhebungen sofort. Sobald du die Transaktion bestätigst, geht es los! Natürlich kann das auch von der Bearbeitungszeit des Casinos abhängen. Behalte das im Hinterkopf, bevor du eine Auszahlung beantragst.

Da es mehrere Paysafecard-Optionen gibt, erklären wir dir, wie du sie für Online-Glücksspiele nutzen kannst. Wir beginnen mit der beliebtesten der drei Optionen, derPaysafePrepaidkarte:

  1. Gehe im Casinos auf die Seite Zahlungen/Banking/Kasse
  2. Suche nach dem Paysafe-Logo unter den Zahlungsoptionen
  3. Wähle die Prepaid-Kartenoption aus und gib den erforderlichen 16-stelligen Code ein
  4. Bestätige die Transaktion und warte ein wenig, bis das Geld eintrifft.

Als Nächstes haben wir die MyPaysafecard Option als die zweitbeliebteste Variante:

  1. Gehe im Casino auf die Seite Zahlungen/Banking/Kasse
  2. Suche das Paysafe-Logo
  3. Gebe die erforderlichen Kontoinformationen ein
  4. Gebe den Betrag ein, den du einzahlen möchtest
  5. Fahre mit der Überweisung fort und warte, bis das Geld auf deinem Konto ankommt.

Die letzte Option auf dieser Liste ist die Paysafe MasterCard. Da es sich hierbei im Grunde um eine Bankkarte handelt, funktioniert sie so, wie du es von Kredit- und Debitkarten kennst:

  1. Gehe im Casino zum Bereich Zahlungen/Banking/Kasse. 
  2. Suche in der Liste der akzeptierten Zahlungsmethoden nach dem MasterCard-Logo und klicke oder tippe darauf. 
  3. Im neuen Fenster gibst du die Kartennummer, das Gültigkeitsdatum und ggf. die CCV2-Nummer ein und gibst deinen Namen als Karteninhaber an.
  4. Gib den Betrag an, den du einzahlen möchtest.
  5. Akzeptiere die Transaktion, und das Geld wird sofort auf deinem Konto gutgeschrieben.

Abhebungen mit Paysafe sind leider nicht so einfach. Da es sehr unterschiedliche Methoden gibt, konzentrieren wir uns auf die Antwort auf die Frage: Kann ich mit der Paysafe Prepaid-Karte abheben? Und hier lautet die Antwort leider: Nein. Da es sich um eine Prepaid-Karte handelt, ist eine Abhebung unmöglich. Zu diesem Zweck musst du eine andere Methode zu ihrem Konto hinzufügen. Wenn du in der Paysafe-Familie bleiben willst, empfehlen wir dir, Methoden wie Neteller und Skrill als Alternativen zu nutzen.

Vorteile und Nachteile

Du hast jetzt genug Informationen, um zu entscheiden, welche dieser Methoden für dich am besten geeignet ist. Wenn es dir immer noch schwer fällt, fassen wir hier die wichtigsten Vor- und Nachteile beider Methoden noch einmal zusammen.

Was diese beiden Optionen in der Online-Casino-Branche so stark macht, ist ihre Reichweite. Da PayPal und Paysafecard ständig für alle möglichen Transaktionen genutzt werden, sind sie zu festen Größen in der Online-Casino-Welt geworden. Sie sind bei den meisten Glücksspielanbietern eine praktikable Option und geben den Leuten die Freiheit, jederzeit sichere und zuverlässige Zahlungen zu tätigen. Und was noch besser ist: Sie sind beide weltweit verfügbar! Diese Methoden werden in allen Regionen der ganzen Welt genutzt, so dass du jederzeit und überall auf sie zugreifen kannst!

Natürlich sind diese Zahlungsdienste nicht fehlerfrei. Das größte Problem bei PayPal sind die Transaktionsgebühren. Sie mögen für sich genommen nicht allzu schlimm erscheinen, aber im Vergleich zu einigen Konkurrenten sind sie schon hoch. Wenn du das meiste aus deinem Glücksspiel-Budget herausholen willst, können diese Gebühren ganz schön nerven.

Das größte Problem bei der Nutzung von Paysafecard ist, dass man damit nicht auszahlen kann. Natürlich kannst du das Problem beheben, indem du eine andere Auszahlungsoption zu deinem Konto hinzufügst. Aber nervig ist es dennoch, wenn man mehrere Zahlungsdienste nutzen zu muss.

Dennoch: Im Großen und Ganzen sind beide Methoden es wert, ausprobiert zu werden! Es gibt zwar ein paar Nachteile, aber die Vorteile überwiegen meist. Schau dir die einzelnen Aspekte genau an und entscheide selbst, welche Methode für dich am besten geeignet ist!

Zahlungsmethoden Vergleich
Name der Zahlungsmethode PayPal Paysafecard
Verfügbare Konten 2 Konten (1 persönliches + 1 geschäftliches Konto) 1 Konto
Verfügbare Währungen 25 USD, ARS, AUD, BGN, CAD, CHF, DKK, GBP, HRK, HUF, LVL, NOK, MXN, NZD, PEN, PLN, MDL
Kontoführungsgebühren gratis Ab dem 13. Monat wird eine monatliche Gebühr von 5 GBP vom paysafecard-Konto abgezogen, wenn der Kunde innerhalb von 12 Monaten keine Transaktionen auf dem paysafecard-Konto durchgeführt hat.
Konto ungenutzt gratis 5 GBP pro Monat
Wechselgebühren (FX) 2.5% 3%
p2p Geldtransfer
Sende Geld über p2p gratis Sowohl die Nutzung der paysafecard Prepaid-Codes als auch die Bezahlung über das paysafecard Konto sind grundsätzlich kostenlos
Erhalte Geld über p2p Kostenlos für p2p im gleichen Land und in der gleichen Währung, nur mit Bank- oder PayPal-Guthaben. Bei internationalen Überweisungen, mit anderen Währungen oder mit einer Kreditkarte liegen die Gebühren zwischen2,9% + 0,30 USD (von einem US-Konto zu einem US-Konto) und7,4% + 0,50 USD (von einem US-Konto zu einem brasilianischen Konto)-> PayPal-Nutzungsbedingungen #Geld empfangen Sowohl die Nutzung der paysafecard Prepaid-Codes als auch die Bezahlung über das paysafecard Konto sind grundsätzlich kostenlos
Einzahlungegebühren
Überweisung gratis 4%
Sofortüberweisung gratis 4%
Kreditkarte zwischen 2,90% + 0,30 USD und 7,40% + 0,50 USD 4%
Auszahlungsgebühren
Banküberweisung gratis 6 GBP
Check 1.50 USD n/a
Prepaidkarte am Geldautomaten 1.95 USD 3% (min. 3 GBP)
Zum Händler kostenlos (nur bei wenigen Online-Glücksspielanbietern verfügbar) kostenlos
Cashback und Promotions
Zusätzliche Bonusprogramme keines n/a
PrePaid Karte PayPal PrePaid MasterCard paysafecard Mastercard
Bestellvoraussetzungen Kunde seit 60+ Tagen mit Premier- oder Business-Konto n/a
Versandgebühren gratis 8 GBP jährlich
Mitgliedschaft 4,95 USD/Monat 3 GBP ab dem 7. Monat
Kosten für Auszahlungen am Geldautomaten 1,00 USD + 2,5% FX-Gebühren, 1% + 2,5% FX-Gebühren außerhalb der USA 3% (min. 3 GBP)
Gebühr für Abbruch der Buchung 1.00 USD n/a
Kosten beim Händler gratis Die Transaktionsgebühr ist eine Kundengebühr, die von einzelnen vordefinierten Einzelhändlern erhoben werden kann und die angegeben werden muss.
Stop-Zahlungsgebühr für vorautorisierte Zahlungen 10 USD n/a
Online Bankauszug gratis n/a
Neue PIN gratis n/a
Neue Prepaid Card 5.95 USD 4 GBP
Limits bei Bargeldabhebungen je 24h 940 USD 400 GBP
Limits beim Kauf beim Händler 5,000 USD 1.500 GBP
Versandzeiten 2-4 Wochen 4 bis 20 Arbeitstage
Verfügbare Währungen EUR, USD USD, ARS, AUD, BGN, CAD, CHF, DKK, GBP, HRK, HUF, LVL, NOK, MXN, NZD, PEN, PLN, MDL
Validierung 3 Jahre n/a
Zwei Faktor Authentifizierung PayPal Security Key 3D Secure
Bestellgebühr 29.95 USD n/a
Geld-Zurück-Garantie bei Betrug ja n/a
Link zu den AGB https://www.paypal.com https://www.paysafecard.com/en/terms-and-conditions/

Es gibt keine Casinos, die sowohl PayPal & Paysafecard unterstützen. Klicke auf PayPal oder Paysafecard, um Casinos anzuzeigen, die nur diese Methode unterstützen.

Casinos gefunden: 0

zeige Filter
Virginia

Wir zeigen nur Casinos an, die für Spieler aus Virginia verfügbar sind.
Wenn du eine andere Auswahl möchtest, kannst du den Filter entfernen. Klicke hier.

Mehr laden Alle laden weitere Casinos: 0
Latest Casino Bonuses
Latest Casino Bonuses