Das Riviera Casino Las Vegas schließt seine Pforten

621
April 15th, 2015
Zurück Das Riviera Casino Las Vegas schließt seine Pforten
Nun ist es offiziell: Das Riviera Hotel Casino schließt laut einer öffentlichen Mitteilung am 4. Mai um Mitternacht seine Pforten. Das legendäre Hotel wurde im Februar für geschätzt 101 Millionen US-Dollar an die Las Vegas Convention and Visitors Authority verkauft. Für 1.000 Mitarbeiter bedeutet dies nun die Arbeitslosigkeit. Am 20. April feiert das Casino noch sein 60. Jubiläum.

“Wir freuen uns sehr über die freundliche Unterstützung und die Treue unserer Gäste, die sie uns seit der Grundsteinlegung im Jahr 1954 und unserer gesamten Vergangenheit gezeigt haben. Noch wichtiger sind allerdings all die Mitarbeiter, die in dieser Zeit hart daran gearbeitet haben, unseren Gästen wundervolle Momente und bleibende Erinnerungen zu bescheren“, heißt es in der Pressemitteilung.

„Das ist es, was bestehen bleibt, auch lange nachdem die Wände eingerissen wurden. Wir freuen uns darauf, in den verbleibenden Wochen für Spaß, Spannung und weitere Erinnerungen zu sorgen.“

Das Riviera wurde 1955 eröffnet und schaffte es leider auch, in den letzten 50 Jahren 3 Mal bankrott zu gehen. Noch ist unklar, was anstelle des Gebäudes entstehen soll, der es gibt Gerüchte, die besagen, dass hier ein Transport-Center für den Global Business District entstehen könnte.

Das Riviera war das erste Hotel in einem Wolkenkratzer, das am Vegas Strip entstand. Das 10-Millionen Dollar Projekt bot damals 291 Zimmer und eröffnete gleichzeitig mit dem Royal Nevada und einen Monat vor dem Dunes.

Eine große Eröffnungsparty fand am 20. April 1955 statt und Show-Größen wie Liberace und Joan Crawford begrüßten damals die Gäste.

Die Lobby verfügte über italienischen Marmor und edle Kupfer-Armaturen. Die Starlight-Lounge enthielt eine 45 Meter lange Bar mit Messing-Reling und einem himmelblauen Baldachin. The Treniers spielten hier eine Rock an Roll Show, die die Gäste der Bar bis in die Morgenstunden tanzen ließ.

In den 60er Jahren waren Dean Martin und Barbara Streisand die Top-Acts des Hotels. 1969 spielte der Film Bob & Carol, Ted & Alice im Riv Hotel. Am Silvesterabend 1990 spielte Frank Sinatra hier vor mehr als 2000 Menschen.

Der Blockbuster „Casino“ mit Robert DeNiro, Joe Pesci, Sharon Stone, James Woods und Don Rickles wurde ebenfalls hier gedreht, allerdings nur zu bestimmten Zeiten, um die Spieler des Casinos nicht zu sehr zu stören.

Schon bald wird nach einem feierlichen Abschiedsfest nur noch Schutt und Asche des Riviera bleiben, aber diese Erinnerungen und Geschichten werden für immer weiterleben.
zurück zu den Artikeln
Lincoln Casino accepts players from USA

Suche

Suchergebnisse

Sprache wählen

Deutsch Deutsch

Zeige es nicht nochmal

Teilen auf Facebook

Teilen auf Twitter

Teilen