Baccarat Regeln


Ziel des Spiels

Das Ziel beim Baccarat ist es, eine Hand zu erhalten, deren Wert so nah wie möglich an neun heranreicht. Hände, die aufgrund der ersten beiden Karten einen Wert von acht oder neun haben, werden als "Naturel" bezeichnet.Wenn die ersten beiden Karten den Wert acht oder neun haben, werden keine weiteren Karten mehr aufgedeckt. Im Gegensatz zu vielen anderen Casinospielen kann der Spieler entscheiden, ob er auf seine Hand oder auf die des Casinos setzen möchte. Außerdem gibt es die Möglichkeit, auf ein Unentschieden zu wetten, was eine wesentlich höhere Ausazhlung bedeutet, als die anderen Wetten. Ein Unentschieden zahlt je nach Casino im Verhältnis 9:1 oder 8:1.

Die Regeln zum Kartengeben und Nachziehen sind etwas kompliziert, allerdings musst du sie auch nicht in alle ihrer Tiefe kennen, denn alle Regeln ergeben sich automatisch aus dem Spiel heraus.Du musst nur die Wahl treffen, worauf du wetten möchtest. Alle anderen Entscheidungen werden durch Spielregeln bestimmt.

Kartenwerte

Zahlenkarte zählen beim Baccarat entsprechend des angegebenen Wertes. Ein Ass zählt eins. Bildkarten haben einen Wert von null.

Den Wert deiner Hand bestimmen

Die Kartenwerte deiner Hand werden addiert. Sollte der Wert die Zahl neun übersteigen, wird die erste Stelle gestrichen. Der Wert einer Hand bestehend aus 3 und 8 entspricht demnach 1 und nicht 11.

Das Spiel

Zunächst machen alle Spieler ihre Einsätze. Dann erhalten sowohl der Spieler als auch der Dealer jeweils zwei Karten. In echten Casinos werden teilweise bis zu drei Spielerhände gespielt, aber in Online Casinos findet man in der Regel nur eine Spielerhand, auf die man setzen kann. Die Karten werden offen verteilt. Wenn einer der Spieler ein Naturel hat, also eine Hand mit dem Gesamtwert von acht oder neun, wird die Hand sofort bewertet. Eine neun ist besser als eine acht und wenn Spieler und Dealer die gleiche Wertigkeit ihrer Hand aufweisen, verliert jeder Spieler, der auf eine der beiden Hände gewettet hat. In diesem Fall gewinnen nur die Spieler, die auf ein Unentschieden gewettet haben.

Nachziehen und Halten

Wenn keiner der Spieler einen Naturel hat, gibt es bestimmte Regeln, nach denen entschieden wird, ob eine Hand mit einer dritten Karte ergänzt wird.

Wenn die Hand des Spielers einen Wert von 5 oder weniger hat, erhält der Spieler eine dritte Karte.

Wenn die Spielerhand keine dritte Karte erhält, muss die Bank für einen Handwert von fünf oder weniger eine weitere Karte ziehen und erhält keine Karte mehr bei Händen mit einem Wert von sechs oder mehr. Hat der Spieler eine dritte Karte gezogen, darf die Bank bei sieben oder mehr keine weitere Karte mehr ziehen, bei einem Wert von zwei oder weniger muss sie hingegen eine weitere ziehen.

Falls die Bank mit zwei Karten einen Gesamtwert ihrer Hand von drei hält, erhält sie eine weitere Karte, solange die dritte Karte des Spielers keine acht war.

Falls die Bank einen Handwert von vier hält, erhält sie eine zusätzliche Karte, falls die dritte Karte des Spielers einen Wert von 2 bis 7 hatte.

Bei einem Gesamtwert von fünf erhält die Bank für ihre Hand eine dritte Karte, falls die dritte Hand des Spielers einen Wert von 4 bis 7 hatte.

Falls die Bank eine Hand mit einem Wert von sechs hat, erhält sie nur dann eine zusätzliche Karte, wenn die dritte Karte des Spielers eine sechs oder eine sieben war.

Sobald alle Hände gegebenenfalls mit zusätzlichen Karten ausgestattet wurden, gewinnt der Spieler dessen Handwert näher an der Zahl neun liegt. Sollte es zu einem Unentschieden kommen, erhalten die Spieler die auf diesen Spielausgang gesetzt haben einen Gewinn im Verhältnis von eins zu acht oder eins zu neun, je nach Casino.

Da diese Regeln dem Banker einen gewissen Vorteil verschaffen, verlangt das Casino eine kleine Gebühr, wann immer ein Spieler auf die Hand der Bank setzt und gewinnt.

Unterschiede zwischen realem Baccarat und Online Baccarat:

In einigen realen Casinos spielen jeweils drei Spielerhände gegen eine Dealer Hand. In diesem Fall können die Spieler auf eine oder auf alle der Spielerhände setzen. In Online Casinos spielt man in der Regel gegen ein Computerprogramm und ohne weitere Mitspieler oder echte Dealer.

Baccarat wird normalerweise mit acht Kartendecks gespielt, die als "Shoe" oder "Pile" bezeichnet werden. Die Decks werden zusammen gemischt. Online Baccarat wird dementsprechend ebenfalls unter den statistischen Voraussetzungen von acht Kartendecks gespielt, wobei bei vielen Online Casinos die Karten vor jeder einzelnen Runde komplett neu gemischt werden.

Weiterführende Links:

Latest Casino Bonuses profile image Latest Casino Bonuses LCB Reviewer - zuletzt aktualisiert am 2016-08-09
zurück zu den Artikeln

Aktivitäten in den letzten 24 Stunden auf LCB

Melde dich heute noch an und werde für deine Aktivität belohnt

Du erhältst sofort vollen Zugang zu unserem Casino Forum und Chat und erhältst jeden Monat neu unsere Newsletter mit exklusiven Bonus und Neuigkeiten.

Gib deinen Namen ein

Gib deine E-Mail Adresse ein

Melde dich sofort mit deinem Social Media Konto an

Suche

Suchergebnisse

Forum

Casinos

Spiele

Nachrichten

No Results

Sprache wählen

English English Deutsch Deutsch Italiano Italiano Nederlands Nederlands

Zeige es nicht nochmal

Share on Facebook

Share on Twitter

Share