Wichtige Änderung steht bevor: Curaçao setzt Frist für die Umstellung der Regulierung

498
April 1st, 2024
Zurück Wichtige Änderung steht bevor: Curaçao setzt Frist für die Umstellung der Regulierung

Ein bedeutender Wandel prägt derzeit die Glücksspiellandschaft von Curaçao, wobei sich alles auf den bevorstehenden Stichtag am 31. März konzentriert, an dem die Glücksspielkontrollbehörde (GCB) wichtige Betreiber-Richtlinien einführt.

Dieser Stichtag markiert die Registrierungsfrist für Unterlizenzen auf dem GCB-Portal sowie die Schließung von Anträgen auf direkte Lizenzen gemäß der aktuellen Gesetzgebung, der National Ordinance on Offshore Games of Hazard (NOOGH).

Verlagerung der Regulierungsaufsicht auf die CGA

Alle Betreiber müssen nun die neuen Richtlinien befolgen, um weiterhin auf dem Markt von Curaçao tätig sein zu können . Die kürzlich veröffentlichten Richtlinien des GCB in einem umfassenden neunseitigen Dokument beschreiben den detaillierten Lizenzierungsprozess gemäß dem NOOGH. Dies umfasst die Einreichung von drei vollständigen Formularen:

  1. Das Online-Antragsformular für Glücksspiele
  2. Das Formular zur Offenlegung der persönlichen Geschichte und
  3. Angaben zu Unternehmen und Geschäften.

Ein wichtigee Aspektm in diesen Richtlinien ist die Verpflichtung der Hauptlizenzgeber, die Registrierung all ihrer Unterlizenznehmer und zugehörigen Domains sicherzustellen. Betreiber, die noch keine Unterlizenznehmer oder Hauptlizenznehmer sind, können auch nach Ablauf der Frist Anträge stellen, sobald die neue Nationale Glücksspielverordnung (LOK) in Kraft tritt, welche die Aufsicht auf die Curaçao Gaming Authority (CGA) überträgt.

Die klaren Richtlinien sollen Fehlinformationen entgegenwirken, ein Anliegen, das Curaçaos Finanzminister Javier Silvania Anfang des Jahres betonte. Silvania sprach sich gegen ungenaue Berichte über den LOK-Prozess aus und hob die Bedeutung verifizierter Informationen des Ministeriums oder der Glücksspielkontrollbehörde von Curaçao hervor.

Die Ernsthaftigkeit des 31. März als Frist wurde von Cedric Pietersz, dem Geschäftsführer des GCB, während der ICE London letzten Monat betont. Pietersz erläuterte die rechtliche Komplexität, mit der die Betreiber konfrontiert sind, und unterstrich die potenziellen Risiken eines illegalen Betriebs nach Ablauf der Frist.

Während der Countdown zum Ablauf der Frist läuft, ist der Umsetzungsprozess des LOK bereits seit September letzten Jahres im Gange. Die Ernennung von Hilary Stewart-Jones zur Beraterin des GCB-Vorstands im September markierte die ersten Schritte für diesen Übergang.

Währenddessen betont Curaçao die Vorteile des LOK, einschließlich der Stärkung von Compliance Maßnahmen, um frühere Bedenken bezüglich Anti-Geldwäsche (AML) und Know Your Customer (KYC) zu zerstreuen.

Finanzministerin Silvania bekräftigte vor dem Parlament von Curaçao die Notwendigkeit des LOK und betonte dessen Rolle bei der Legitimierung von Geschäften innerhalb der Gerichtsbarkeit.

Der Termin rückt näher

Angesichts der bevorstehenden Veränderungen in der Regulierungslandschaft und des nahenden Stichtags befinden sich die Betreiber in Curaçao in einem entscheidenden Moment für die Glücksspielindustrie der Insel.

Die Einhaltung der skizzierten Richtlinien wird für Betreiber, die auf diesem sich schnell entwickelnden Markt Fuß fassen wollen, von größter Bedeutung sein, denn Curaçao steuert auf eine neue Ära der Glücksspielregulierung zu.

Quelle:

Curaçao issues guidelines for crucial 31 March licensing deadline, igamingbusiness.com, March 14th, 2024.

Allgemeine Neuigkeiten zu Thema Glücksspiel
zurück zu den Artikeln
100% welcome bonus at Rich Palms!

Suche

Suchergebnisse

Sprache wählen

English English Deutsch Deutsch

Zeige es nicht nochmal

Teilen auf Facebook

Teilen auf Twitter

Teilen